Optimale Oberflächen in kurzer Zeit.

Die Behandlung mit Wasser unter Hochdruck ermöglicht hohe Flächenleistungen in kurzer Zeit und lässt Oberflächen wieder wie neu aussehen. Gleichzeitig wird der Untergrund optimal vorbereitet. Ganz ohne Chemie. Ganz ohne Strahlgut. Oberflächenreinigung und -sanierung in einem Schritt und mit minimalen Entsorgungskosten. Herkömmliche Sandstrahlverfahren zur Reinigung von Schiffsrümpfen sind sehr schadstoffhaltig und umweltbelastend. Aus Umweltschutzgründen und wegen der hohen Entsorgungskosten für verunreinigtes Strahlgut wird das Sandstrahlen weltweit immer mehr durch Ultrahochdruck-Wasserstrahltechnik abgelöst.

Das Hochdruck-Wasserstrahlen erzeugt nur äußerst geringe Aufprallkräfte. Schichten werden gezielt abgetragen, ohne die Trägermaterialien anzugreifen. Eine Beschädigung von Strukturen ist ebenso ausgeschlossen wie Rückstände von Strahlmitteln. Im Gegensatz dazu hinterlässt Sandstrahlen mit dem bloßen Auge nicht erkennbare Rückstände auf der behandelten Oberfläche, wodurch Bereiche mit fehlerhafter Beschichtung entstehen.

Es entstehen weder Gase, noch Schlacken. Bei der Anwendung werden keinerlei chemische oder abrasive Zusatzstoffe angewendet, wodurch die Menge des zu entsorgenden Materials auf ein Minimum reduziert wird. Das Ergebnis ist in jedem Fall überzeugend: hohe Qualität der Reinigung, hohe Effektivität selbst in schwer zugänglichen Bereichen und ein hohes Maß an Schutz für Anwender und Umwelt.

Reinigung von Schiffen