Reinigung mit Wasser unter Hochdruck für unterschiedlichste Oberflächen.

Zu den typischen und häufigen Arbeiten zählen:

  • Allgemeine Reinigungsarbeiten wie das Reinigen von Maschinenteilen, verfahrenstechnischen Komponenten, Transportbehältnissen, Ventilen etc.
  • Entfernen eingebrannter Materialien, z.B. infolge hoher Prozesstemperaturen oder von Schweißerarbeiten
  • Reinigen technischer und den Prozess beeinflussender Oberflächen
  • Abtrag von Beschichtungen und Anstrichen an baulichen Anlagen und technischen Apparaten
  • Entrosten von Stahlflächen

Die Reinigung mit Wasser unter Hochdruck ist für die unterschiedlichsten Oberflächen und Materialien einsetzbar. In Verbindung mit innovativen Zubehören wird eine hohe Arbeitseffizienz bei gleichzeitig hoher Sicherheit für den Anwender erreicht. Durch den hohen Wasserdruck können auch wasserunlösliche Stoffe wie Öle, Dispersionen oder mineralische Farben sowie hartnäckigste Ablagerungen aufgebrochen, gelöst und abgetragen werden.

Weil das Wasser praktisch in jede noch so kleine Unebenheit reicht, muss auch auf schwierigen Oberflächen nicht nachgereinigt werden. Die Wasserstrahlreinigung entwickelt keine Staubbelastung und spart zudem die Beschaffung und Entsorgung von Strahlmitteln. Dadurch werden die im Allgemeinen damit verbundenen Belastungen für Anwender, Oberfläche und Umwelt vermieden. Da nur reines Wasser verwendet wird, können abgetragene Stoffe einfach abgefiltert werden. Es bleiben keine Säuren, Laugen oder andere Lösungsmittel zurück, die entsorgt werden müssten. Dadurch werden in Summe der Materialeinsatz, die Abfallmengen und die Kosten deutlich reduziert.

Die Wasserstrahltechnik ist prädestiniert für den Einsatz in EX-Bereichen, weil kein Funkenflug entsteht. Zu reinigende Teile in explosionsgefährdeten Zonen müssen daher nicht demontiert werden, sondern können direkt an Ort und Stelle gereinigt werden.

 

Allgemeine Teile- und Oberflächenreinigung

Teilereinigung mit der MCS Safety